DON CAMILLO UND PEPPONE

Als weitere QUO VADIS-Initiative hat die Produktion von „Don Camillo und Peppone zu Gast im Dom zu St. Jakob" in Innsbruck nicht nur für ausverkaufte Vorstellungen gesorgt, sondern auch eine neue Form der Begegnung ermöglicht.

Insgesamt haben sich im Dezember 2015 an die 1900 Besucherinnen und Besucher zu den Aufführungen im Dom zu St. Jakob eingefunden und durch ihren Eintritt die genannte Hilfsprojekte in vollem Ausmaß und Umfang unterstützt. Mit dieser erstmaligen und erfolgreichen Inszenierung eines bekannten Bühnenwerkes, das vor allem auch einen sakralen Bezug beinhaltet, wurde nicht nur eine besondere Theaterpremiere in einem besonderen Kirchenraum umgesetzt, sondern auch eine „QUO VADIS-Initiative" mit Folgecharakter aus der Taufe gehoben.

Im Umfeld dieser künstlerischen Auseinandersetzung ist es gelungen die Erinnerungen an Bischof Reinhold mit einzuflechten und in seinem Sinne den sozialen Auftrag und die Verantwortung, die aus den Hilfsprojekten erwächst, mit großer Freude und Zuversicht zu erfüllen. Don Camillo und Peppone haben dabei sehr kräftig mitgeholfen.

Bild für Plakat: Ofaf von Riccabona

QUO VADIS
Tony Obergantschnig
Technikerstraße 7a
6020 Innsbruck

info@quovadis-tirol.com
Tel.: +43 660 49 22 812

powered by webEdition CMS